.

Störromantik


"Maja fordert das Hirschopfer" (Ausschnitt)
Satzung der Störromantik

Die Störromantik wurzelt im märchenhaft raunenden Raum der deutschen Romantik; volkstümlich und ahnungsvoll, immer anschaulich und ergreifend; doch schaltet sie darin neue Symbolik als Störung. Der Betrachter wird tief im Heimlichen gewogen, doch darin verstört. Er gewahrt den Traum seiner Sehnsucht und die Erweckung seiner Tat.
Neue, fantastische Geschichten aus Deutschland werden so erzählt.
Die Störromantik arbeitet mit auserwählten Zitaten aus unserer Heimat: seelenvolle Landschaften und erstaunlichste Kunstwerke; wunderlichste Märchen, Mythen und Gedichte; sowie singuläre Schöpfungen aus Wissenschaft und Technik. Allhier dient die Störromantik der Einrichtung der Neuen Deutschen Mythologie.


Stand: 30.09.16
Link zu Lindmahr: